Motivation

Das digitale Planen und Bauen wird die Zukunft des deutschen Bausektors maßgeblich bestimmen und bei Planung öffentlichen Infrastrukturprojekten ab 2020 verpflichtend vorgeschrieben sein. Wir von der Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA wollen den Wandel hin zu einer flächendeckenden Nutzung von BIM im Infrastrukturbau aktiv begleiten.

Im Oktober 2016 haben wir vom BMVI den Auftrag bekommen, die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung des Stufenplans des BMVI schaffen. Thematische Schwerpunkte, die es hierbei anzugehen gilt, sind insbesondere:

  • Die Entwicklung eines erreichbaren Leistungsniveaus bei der Einführung von BIM
  • Die Begleitung von Infrastrukturvorhaben innerhalb der erweiterten Pilotphase (2017-2020)
  • Die Untersuchung von Rechtsfragen und Erarbeitung von Empfehlungen für die zukünftige Vertragsgestaltung
  • Die Entwicklung und Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen
  • Identifikation von Anforderungen an einheitliche Datenstrukturen für den Infrastrukturbereich
  • Bereitstellung eines breiten Informationsangebots mit Projektfortschritt und aktuellen Ergebnissen